Die vierte Wende, Teil 2

Im ersten Teil dieses Beitrags haben Sie erfahren, wie die Menschheitsgeschichte von stets wiederkehrenden Zyklen geprägt ist, die in Wechselwirkung zu vier immer gleichen Archetypen der Generationen stehen. Eindrücklich belegen die Generationenforscher William Strauss und Neil Howe diese These anhand der Geschichte vom 15. Jahrhundert bis heute – und darüber hinaus.

Denn im Jahr 1997 konnten die beiden US-Autoren anhand dieser These gespenstisch genau nicht nur das Verbrechen vom 11. September in New York vorhersagen, sondern warnten im selben Jahr vor der autoritären Reaktion der Behörden auf eine kommende Virenpandemie. Doch für ein vollständiges Bild auf das Weltgeschehen und den Menschen fehlt den Autoren eine verschwörungsrealistische Perspektive auf die Zyklen und den kommenden Höhepunkt der Krise.

Denn die vierte Wende ist seit Jahrhunderten geprägt von totalen Kriegen. In dieser vierten Wende des Informationszeitalters ist dies zunächst ein Krieg um die Köpfe. Und der hat längst begonnen. Es ist ein Krieg der Machtelite gegen die allgemeine Bevölkerung. Aus diesem Umstand macht die kriegsführende Elite keinen Hehl. Der Milliardär Warren Buffett erklärte mehrfach: «Es gibt einen Krieg, ja, aber es ist meine Klasse, die reiche Klasse, die den Krieg führt, und wir gewinnen.» …

von Michael Bubendorf


Du möchtest den ganzen Artikel lesen? Dann bestelle jetzt die 12. Ausgabe oder gleich ein Abo in unserem Shop.

Deine Meinung ist uns wichtig: Teile dich mit und diskutiere im Chat mit unseren Lesern.

Static Slide
GENIESSE MEHR FREIE INHALTE, INDEM DU UNS UNTERSTÜTZT!
Unsere Kolumnen und Reportagen sind vollständig unabhängig, weshalb wir auf dich angewiesen sind. Abonniere jetzt unsere Zeitschrift und unterstütze den freien Journalismus! Das Magazin wird dir alle zwei Monate per Post zugestellt.

Du magst vielleicht auch...

Beliebte Beiträge