Wir wissen nicht wirklich, was geschieht…

… und ob Sie es glauben oder nicht – das ist eine ziemlich gute Nachricht. Ich erkläre es Ihnen gerne. Wir alle wollen wissen, was in der Welt passiert, und das aus gutem Grund: Unsere Umgebung zu verstehen ist überlebenswichtig. Wir suchen instinktiv nach Informationen, wir brauchen sie.

Doch es gibt dabei ein Problem: Egal, wie viele «Nachrichten» Sie konsumieren, Sie
werden nicht wirklich wissen, was in der Welt vor sich geht. Wir können es nicht wissen, denn «die Nachrichten» sind zur Hälfte eine Illusion, die von regierungsabhängigen Unternehmen geliefert wird, welche dafür bezahlt werden, dass Sie nicht aufhören zuzusehen und an den Status quo gebunden bleiben. Zugegebenermassen sind sie recht gut darin, Bilder aus Katastrophengebieten zu liefern. Aber wenn es darum geht zu erklären, warum die Katastrophe passiert ist, führen sie uns fast immer in die Irre.

Ja, ein Teil der Wahrheit findet durchaus seinen Weg durch die Nachrichtenmaschinerie, aber das meiste davon ist unter dicken Schichten der Manipulation vergraben. Wenn Sie sich zum Beispiel den ganzen Tag die Nachrichten ansehen, werden Sie einiges an Wahrheit finden, aber inmitten eines Haufens von Halbwahrheiten. Haben Sie wirklich genügend Zeit, um alles zu analysieren?…

von Paul Rosenberg


Du möchtest den ganzen Artikel lesen? Dann bestelle jetzt ein Abo in unserem Shop.

Static Slide
GENIESSE MEHR FREIE INHALTE, INDEM DU UNS UNTERSTÜTZT!
Unsere Kolumnen und Reportagen sind vollständig unabhängig, weshalb wir auf dich angewiesen sind. Abonniere jetzt unsere Zeitschrift und unterstütze den freien Journalismus! Das Magazin wird dir alle zwei Monate per Post zugestellt.

Du magst vielleicht auch...

Beliebte Beiträge