Manuka-Honig

Wir kennen Honig als leckeren Brotaufstrich oder verwenden ihn als Süssmittel im Tee. Dass sich das Naturprodukt der Bienen als Heilmittel und zu medizinischen Zwecken eignet, ist weniger bekannt.

Der deutsche Apitherapie-Bund befasst sich mit der Bienenheilkunde und hat unter anderem Ärzte, Heilpraktiker und Imker als Mitglieder; wie auch Detlef Mix, der Autor des Buches «Manuka-Honig. Ein Naturprodukt mit aussergewöhnlicher Heilkraft».

Manuka ist ein Strauchgewächs, das praktisch nur in Neuseeland natürlicher Bestandteil der Vegetation ist. Eine robuste und anpassungsfähige Pionierpflanze, deren Rinde, Blätter und Samenkapseln die neuseeländischen Ureinwohner, die Maori, schon seit Jahrhunderten zu Heilzwecken verwenden. So lassen sich aus Manuka gewonnene ätherische Öle oder eben der Honig beispielsweise zur Behandlung von Verdauungsbeschwerden, Erkältungen, Fieber, Harnwegsinfektionen oder Rückenbeschwerden verwenden, schreibt Detlef Mix.

Eine spezielle Eigenschaft der Manuka-Produkte ist ihre antimikrobielle Wirkung, so wird der Honig als «Breitbandprobiotikum» bezeichnet, das krankmachende Keime eliminieren und gesunderhaltende Bakterien fördern kann. …

von Markus Hill


Du möchtest den ganzen Artikel lesen? Dann bestelle jetzt die 11. Ausgabe oder gleich ein Abo in unserem Shop.

Static Slide
GENIESSE MEHR FREIE INHALTE, INDEM DU UNS UNTERSTÜTZT!
Unsere Kolumnen und Reportagen sind vollständig unabhängig, weshalb wir auf dich angewiesen sind. Abonniere jetzt unsere Zeitschrift und unterstütze den freien Journalismus! Das Magazin wird dir alle zwei Monate per Post zugestellt.

Du magst vielleicht auch...

Beliebte Beiträge